12. April 2015

"Teuflische Fesseln" von Leocardia Sommer

SECURNOW #4

"Weißt du eigentlich, wie sehr ich dich liebe?" Sidney Fields leise Stimme drang wie Balsam an das Ohr seiner Frau Becky. Wohlig rückte sie noch enger an seinen warmen, starken Körper, der sich wie eine seidige Decke an ihren Rücken schmiegte. Immer wenn Sid bei ihr war, fühlte sie sich sicher und geborgen. Wäre er doch damals nur da gewesen...
Der schmerzhafte Gedanke durchzuckte sie so plötzlich, dass sie sich auf die Lippen beißen musste, um nicht zu schluchzen. Wie oft hatte sie dieselbe Szene immer und immer wieder Revue passieren lassen und war stets auf genau das gleiche Ergebnis gekommen: Mit Sid an ihrer Seite wäre ihr Sohn jetzt bei ihnen.
aus: "Teuflische Fesseln" von Leocardia Sommer
181 Seiten
ISBN:
9783955731861
Verlag: Klarant
Sid und Becky erleben bei der Geburt ihres Sohnes die pure Hölle: Ihr Kind stirbt. Doch Becky ist fest davon überzeugt, dass ihr Sohn gelebt hat. Zahlreiche Ungereimtheiten sorgen dafür, dass Sids Kollegen der Sicherheitsfirma SECURNOW versuchen, der Sache auf den Grund zu gehen. Doch außer Becky glaubt irgendwann niemand mehr daran, dass der Säugling wirklich überlebt hat... Doch dann gibt es neue Erkenntnisse.
Unterstützung bei ihren Nachforschungen erhalten die Kollegen vom US-Marshal Wes. Wes freut sich besonders, nun Beckys Hebamme Carly wiedersehen zu können. Doch als die Männer den Tätern zu nahe kommen, geraten Wes und Carly in tödliche Gefahr...
_________________________________

"Teuflische Fesseln" - den Titel hat Leocardia Sommer für diesen Erotik-Thriller einfach perfekt gewählt. Mir kam im Laufe der Geschichte die Frage auf, ob sich der Titel wirklich auf die Story bezieht - oder doch eher auf den Leser, der gefesselt wird.

Obwohl ich die vorigen Bücher der SECURNOW-Reihe noch nicht kenne, stellte dies beim Lesen keinerlei Probleme dar. Auch ohne Vorkenntnisse kommt man sehr gut in die Geschichte rein, da alle Bücher in sich abgeschlossen sind.

Handlungsstränge gibt es gleich mehrere. Einmal sind da Nick und seine Ex-Frau Patty, die nun in einer neuen Beziehung lebt, dann die Story um Sid und Becky und die verschwundenen Neugeborenen - und dann noch Wes und Carly, die sich ineinander verlieben.
Vielleicht mag das für den einen oder anderen Leser schon zu viel sein, doch mir gefiel gerade diese Abwechslung sehr gut, insbesondere, weil die Handlungsstränge ja nicht willkürlich gewählt sind, sondern natürlich alles irgendwie miteinander verknüpft ist.

Leocardias Schreibstil gefällt mir ebenfalls sehr gut. Es ist gut zu lesen - locker, flüssig. Ein paar kleine Logik-Fehler ließen mich zwischendurch stutzen, doch die Anmerkung solcher Fehler hat die Autorin im Rahmen einer Leserunde direkt angenommen, was sie so ganz nebenbei auch noch sehr sympathisch macht ;-) Schließlich ist nicht jeder Kritik gegenüber so offen.
Sehr anregend waren die erotischen Szenen. Zumindest bei mir entfachte Leocardia Sommer damit sofort ein nicht jugendfreies Kopfkino!
Auch die Spannung kommt in diesem Thriller nicht zu kurz.

"Teuflische Fesseln" war mein erstes, aber sicherlich nicht mein letztes Buch von Leocardia Sommer!

1 Kommentar:

Sommer Leocardia hat gesagt…

Vielen lieben Dank für die tolle Rezi... :-). Die Logikfehler habe ich übrigens direkt korrigiert und an den Verlag weitergegeben. Sie werden die Ebook-Dateien in den nächsten Tagen updaten...

Ganz liebe Grüße
Leo

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...