23. April 2015

"Magische Flammen" von Astrid Freese

Aliana wandte sich um, hob den Blick und sah in Damians Augen. Eine Wildheit lag in ihnen, die sie an sturmgepeitschte Regenwolken erinnerte. Ebenso wie der Wind ließ er sich in keinen Glaskasten sperren. Damian konnte mit der unbezähmbaren Wucht eines Orkans jahrhundertealte Bäume entwurzeln, aber auch mit der Sanftheit einer Brise den Blättern eine berauschende Melodie entlocken.
aus: "Magische Flammen" von Astrid Freese
390 Seiten
ISBN Print: 9789963526871
ISBN epub: 9789963526895
ISBN mobi: 9789963526901
Verlag: bookshouse
Aliana Koon hat es nicht einfach. Ihre Mutter hat die Familie bereits verlassen, als Aliana noch ein kleines Kind war und nun liegt der Vater der jungen Frau im Sterben, während sie versucht, sein Unternehmen vor dem Ruin zu retten. Zu allem Überfluss träumt Aliana auch noch seit ihrer Jugend von einem geheimnisvollen Mann - und verzehrt sich quasi vor Sehnsucht nach ihm.
Als sie damit beauftragt wird, als Leibwächterin den jungen Songwriter Damian Summers zu beschützen, reist sie auf die Isle of Wight und - steht ihrem Traummann direkt gegenüber. Beide fühlen sich sofort zueinander hingezogen.
Doch nach einer leidenschaftlichen Nacht verschwindet Damian - direkt vor Alianas Augen. Während Damian alles daran setzt, den Weg zurück zu Aliana zu finden, begibt sie sich auf die Suche nach ihm - und gerät dabei in die Fänge eines skrupellosen Magiers.
Werden die beiden Liebenden wieder zueinander finden?
________________________________

Mich konnte Astrid Freese mit "Magische Flammen" absolut überzeugen.

Bereits der Prolog verbreitet eine sehr schöne Stimmung und vor allem Spannung. Unweigerlich fragt sich der Leser, was es mit den Personen auf sich hat, mit der Prophezeiung, etc. Die Flammen der Scheiterhaufen konnte ich förmlich knistern hören, die Stimmung kam wirklich sehr gut bei mir an.
Und auch der Sprung vom Prolog, der eher "hektisch" und aufwühlend ist, in die erst mal eher "ruhige" Gegenwart, hat mich fasziniert. Der Sprung zu Aliana, die im Büro ihres Vaters sitzt und nicht weiß, wie es weitergehen soll.

Meine anfängliche Befürchtung, dass Damian und Aliana sich zwar sofort erkennen, da sie beide voneinander geträumt haben, aber sich niemand traut, dies zuzugeben, hat sich glücklicherweise auch nicht bestätigt. Während es in den meisten Liebesgeschichten ja so läuft, hat Astrid Freese endlich mal einen anderen Weg eingeschlagen und die beiden sofort zueinander finden lassen.
Und nicht nur Aliana ist geschockt, als Damian plötzlich verschwindet - die Autorin bringt dieses Geschehen so gut rüber, dass auch der Leser wie die Protagonistin empfindet!

In "Magische Flammen" hat Astrid Freese einfach alles vereint - Liebe, einen Hauch Erotik, Spannung, Magie. Dies alles vereint mit einem flüssigen und ansprechenden Schreibstil und Beschreibungen, die den Leser das Geschehen vor dem inneren Auge verfolgen lassen, sorgen für großen Lesespass!

Sehr schön fand ich auch die Aussage, die die Geschichte um Aliana und Damian mit sich bringt: Es ist nicht immer alles, wie es scheint und oft haben Menschen einen guten Grund für ihr Handeln!

1 Kommentar:

Sonja lovinbooks hat gesagt…

Huhu

habe deinen Blog gerade entdeckt und bin gleich mal Leserin geworden! :-)
Über einen Besuch auf meinem Blog www.lovinbooks4ever.blogspot.de würde ich mich riesig freuen!
Vielleicht gefällt dir mein Blog sogar?!

Liebste Grüße

Sonja

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...