22. Juni 2014

"Achtung, Globetrottel - Wovor Sie sich im Urlaub hüten sollten" von Raymund Krauleidis

Animie (lat. spectaculose ridiculus)
Beschreibung:
Durch aufdringliche Animateure, nervige Trendsportarten und Zwangsbeschallung hervorgerufener Urlaubsstress
Krankheitsverlauf:
09.00 Uhr: Beginn des Animationsprogramms mit dem hauseigenen Klubtanz ("Heyhey, hoho! Everybody clap your hands...")
(...)
12.00 Uhr: Abschluss des Vormittagsprogramms mit dem hauseigenen Klubtanz ("...and right and left and turn around...")
(...)
13.00 Uhr: Beginn des Nachmittagsprogramms mit dem hauseigenen Klubtanz ("...forwards, backwards, sidewards, JUMP...")
(...)
16.00 Uhr: Beachvolleyball mit anschließender Strandpolonaise
(...)
21.00 Uhr: Beginn der Abendanimation im hoteleigenen Amphitheater (wahlweise Bing, Karaoke der ein von den Hotelangestellten selbstinszeniertes und dargebotenes lustiges Theaterstück)
(...)
23.15 Uhr: Abschluss der Abendanimation mit dem hauseigenen Klubtanz ("Heyhey, hohooooooo! Gute Nacht und bis morgen früh um neun...")

aus: "Achtung, Globetrottel! - Wovor Sie sich im Urlaub hüten sollten" von Raymund Krauleidis
223 Seiten
Print ISBN: 9783404607839
eBook ISBN: 9783838753423
Verlag: Bastei Lübbe
Ob Vögelgrippe (lat. oculose lido, dt. (vulg.) solare Spanndemie), Einzelbettfrust (lat. coitus interruptus) oder das Steigenberger-Syndrom (gr. mopsiasis hotelaris, engl. longfinger holiday disease) - Raymund Krauleidis klärt in "Achtung, Globetrottel!" über zahlreiche Urlaubs"krankheiten" auf. 

Nervige Insekten, Dauer-Animation in der Hotelanlage und ständig nach WLAN suchende Urlauber werden von ihm aufs Korn genommen und in satirischer Art und Weise dargestellt.

Besonders bei 'Krankheiten' wie der Animie hatte ich die ganze Zeit Szenen aus dem Film 'Club Las Piranjas' mit Hape Kerkeling vor Augen!

Obwohl das Buch vor Humor und Ironie nur so trieft, ist eines immer präsent - diese kleine Prise Wahrheit, die der Autor einfach nur (teilweise) übertrieben darstellt! 
Wer kennt zum Beispiel nicht die nächtliche Mückenjagd? Gerade ist man fast eingeschlafen... *bssss* 

Die 'Krankheiten' sind unterteilt in die Beschreibung, Symptome, Krankheitsverlauf, Behandlungsmöglichkeiten, Prophylaxe und teilweise auch eine rechtliche Beurteilung. 
(Nebenbei bemerkt: Es ist erschreckend, dass es ein Gerichtsurteil von 2009 gibt, das besagt, dass Gäste anderer Nationalitäten (besonders im Ausland!) keinen Reisemangel darstellen! Wer kommt bloß auf die Idee, zu klagen, weil unter den Hotelgästen zu viele Russen waren? *kopfschüttel*)

Und ich muss gestehen - in einigen Krankheitsbildern habe ich mich wiedererkannt ;-) Besonders die 'Lesewut' war doch sehr interessant! 

Abschließend bleibt nur zu sagen: Egal ob man selbst Globetrottel ist oder nicht - es lohnt sich allemal, "Achtung, Globetrottel!" zu lesen. Beste Unterhaltung bei ausgiebigem Training der Lachmuskeln!

Website von Raymund Krauleidis 

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...